UnsereJahresgaben

Über denKunstverein Singen

Kunst in Singen kann auf eine lange Tradition nach dem zweiten Weltkrieg zurückblicken. Die Entwicklung beginnt im Jahr 1947 mit der ersten Ausstellung unter Bürgermeister Theopont Diez die seither immer von engagierten Einzelpersönlichkeiten und der Stadt und ihrer Oberbürgermeister vorangetrieben wurde.

So war es folgerichtig, dass sich 1960 Kunstliebhaber zusammenfanden und den „Verein der Freunde der Kunst“ gründeten. Seine Zielsetzung hat auch für den heutigen Kunstverein noch Gültigkeit: „Der Verein fördert und vermittelt bildende Kunst im Hegau und am Bodensee. Diese Förderung soll erfolgen durch die Veranstaltung von Vorträgen, Begegnung und Aussprache mit Künstlern, Präsentation von Ausstellungen und deren Publikation, Kooperationsprojekte, Führungen durch Museen und Ateliers sowie durch Unterstützung von Kunstausstellungen anderer Träger.“ Der Verein, seit 1992 „Kunstverein Singen“, lädt mit seiner zweijähriger Ausstellungsserie >>SingenKunst<< zur Auseinandersetzung mit den Arbeiten zeitgenössischer Künstler ein. Dem dienen auch die Kunstausfahrten, die Mitgliedern und Gästen angeboten werden. Den Dialog weiter anregen, will das neu etablierte Kunstprojekt >>Komm und Guck<<. Dazu lädt der Kunstverein Professoren mit ihren Studenten ein auf die Kultur, die Kunst in Singen zu reagieren, zu agieren, in die Stadt mit neuen künstlerischen Impulsen zu intervenieren, ohne irgendwelche Auflagen des Kunstvereins.

Mit der Eröffnung des städtischen Kunstmuseums Singen1990 erübrigten sich die bisherigen provisorischen Ausstellungsorte und zeitgenössische Kunst fand in Singen ihren festen Ort, der auch dem Kunstverein in Kooperation heute Heimat bietet. Im Rahmen der Landesgartenschau im Jahr 2000 wurden zahlreiche Kunstwerke im öffentlichen Raum mit international renommierten Künstlern im Rahmen des Kunstprojektes „Hier Da Und Dort. Kunst in Singen“ realisiert.

Mit dem MAC Museum Art & Cars (Okt. 2013) und der Galerie Vayhinger (Jan. 2014) fand die Kunstszene in Singen eine weitere Bereicherung. So sind es heute vielfältige Elemente in der für Kunst aufgeschlossenen Stadt, die eine lebendige Szene bilden. Der Kunstverein Singen ist eines davon mit seinem Anliegen, die Verbindung von Bürgern und Gesellschaft zur zeitgenössischen Kunst zu fördern und zu beleben.

Kunstverein Singen

Programm

20. Februar 2022

Familiensonntag in der Ausstellung

Sehen, Staunen, Mitmachen für die ganze Familie beim Familiensonntag in der Ausstellung im Kunstmuseum.
Mitmach-Aktionen für Kinder im Museumsatelier und Gesprächsführungen mit zwei Jahresgaben-Künstlern, Markus Daum um 11 Uhr und Florian Schwarz um 15 Uhr, für Eltern in der Ausstellung

13. Februar 2022

Öffentliche Führung mit den Kuratoren des Projektes

Öffentliche Führung mit Gespräch durch die Ausstellung »Von Wand zu Wand« mit den Kuratoren des Projekts Ulrike Veser und Helena Vayhinger, Kunstverein Singen und Christoph Bauer, Kunstmuseum Singen.

30. Januar 2022

Öffentliche Führung durch die Ausstellung

Öffentliche Führung am Sonntag, 30. Januar 2022, 11 Uhr durch die Ausstellung >>Von Wand zu Wand<< mit Museumsleiter Christoph Bauer M.A.

23. Januar 2022

Eröffnung >>Von Wand zu Wand<<

21. Januar 2022

Ausstellung >>Von Wand zu Wand<< wird vorbereitet

Eine Ausstellung des Kunstvereins Singen im Kunstmuseum Singen. Vom 23. Januar bis 20. März 2022

UnserePublikationen

Unsere Unterstützer

Stadt Singen
Sparkasse
Hegau-Bodensee

Kontakt

Kontakt

KUNSTVEREIN SINGEN E.V.

c/o Geschäftsstelle
Hohgarten 2
Rathaus Singen
D-78224 Singen

Telefon: +49 (0) 77 31-85 244

kontakt@kunstverein-singen.de

    Bitte geben Sie die folgende Zeichenkombination ein.
    captcha

    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.
    Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontakt@kunstverein-singen.de widerrufen.

    Hier finden Sie uns

    Karte Kunstverein Singen e.V.